Herstellung von Pyrimido[6,1‐a]isochinolinen mit Formaldehyd

Pál Kiss, S. Holly

Research output: Article

12 Citations (Scopus)

Abstract

Aus dem Isochinolin‐1‐ylidenacetonitril 1 wurden mit Formaldehyd und Hydrazin, Acylhydrazinen oder Hydroxylamin das 3,3′‐Bi(pyrimidoisochinolin) 5 bzw. die 3‐Amino und 3‐Hydroxypyrimido[6,1a]isochinolin‐Derivate 6 und 8 dargestellt. 8 ließ sich in die an N‐3 unsubstituierten Derivate 12, 14 und 15 überführen, die verschiedene Oxidationsgrade im Pyrimidinring aufweisen.

Original languageGerman
Pages (from-to)61-66
Number of pages6
JournalChemische Berichte
Volume114
Issue number1
DOIs
Publication statusPublished - 1981

ASJC Scopus subject areas

  • Chemistry(all)

Cite this