Einfluß von gleitmitteln auf die rheologischen eigenschaften von PVC‐mischungen

B. Pukánszky, Béla Pukánszky, Sándor Józsa

Research output: Contribution to journalArticle

2 Citations (Scopus)

Abstract

Die Bedeutung von Gleitmitteln bei PVC‐Mischungen ist aus einer zunehmenden Zahl von Veröffentlichungen auf diesem Gebiet zu erkennen. Die Mehrzahl der Autoren vergleicht jedoch die Wirkung der einzelnen Gleitmitteltypen bei gleicher Konzentration. Die Richtigkeit dieser Methode ist fraglich, da sich die rheologischen Eigenschaften der PVC‐Mischungen sprungartig verändern. Es wurde verhältnismäßig wenig Interesse den Vorgangen vor der Bildung der Schmelzphase (Pulverschmierung) während der Verarbeitung von PVC gewidmet. Aus den Messungen mit Kapillarviskosimeter und Plastograph kann der SchluB gezogen werden, daß der Vergleich im gleichen Zustand (bei Verträglichkeit) dem bei gleicher Konzentration vorzuziehen ist. Die Vorgänge in der Knetkammer des Brabender‐Plastographen können in drei Teilvorgänge (Pulvermischung, Gelierung, Schmelzfluß) unterteilt werden, die durch die Gleitmittel verschieden beeinflußt werden. Die MeRergebnisse mit dem Kapillarviskosimeter stimmen im Schmelzzustand hinsichtlich der Gleitmittelwirkung gut überein.

Original languageGerman
Pages (from-to)107-124
Number of pages18
JournalDie Angewandte Makromolekulare Chemie
Volume79
Issue number1
DOIs
Publication statusPublished - 1979

ASJC Scopus subject areas

  • Materials Science(all)

Cite this