Die Herstellung von 5‐Imino‐3‐methyl‐1‐phenyl‐Δ2‐pyrazolindithicarbonsäure‐(4) und einiger ihrer Derivate

György Matolcsy, Pál Sohár, Barna Bordás

Research output: Contribution to journalArticle

13 Citations (Scopus)

Abstract

Aus 3‐Methyl‐l‐phenyl‐Δ2‐pyrazolon‐(5) (1), Schwefelkohlenstoff und Ammoniak wird die 5‐Imino‐3‐methyl‐l‐phenyl‐Δ2‐pyrazolin‐dithiocarbonsäure‐(4) (2) dargestellt und in den Methyl‐(3) bzw. Carboxymethylester übergeführt. Die IR‐ und NMR‐Spektren von 3 werden beschrieben.

Original languageGerman
Pages (from-to)1155-1158
Number of pages4
JournalChemische Berichte
Volume104
Issue number4
DOIs
Publication statusPublished - Apr 1971

ASJC Scopus subject areas

  • Chemistry(all)

Cite this