Der Einfluß von Liganden auf den magnetischen Grundzustand und den 1A15T2‐Übergang bei einigen Dithiocyanato‐bis‐diimineisen(II)‐Komplexen

K. Madeja, W. ‐H Böhmer, Nguyen‐Trong ‐T Thúy, G. Oehme, A. A. El‐Saghier, A. Vertes, K. Burger

Research output: Contribution to journalArticle

9 Citations (Scopus)

Abstract

Eine neue Reihe pseudooktaedrischer Komplexe des Typs [Fe(diimin)2 (NCS)2] mit den Diiminliganden 1,10‐Phenanthrolin‐4‐n‐butylester (I), 1,10‐Phenanthrolin‐4,7‐di‐n‐butylester (II), 4,7‐Diphenyl‐1,10‐phenanthrolin (III), 2,2′‐Dipyridyl‐4,4‐di‐n‐butylester (IV), 2‐Pyridinaldehyd‐N‐isopropylimin (V) und 2‐Pyridinaldehyd‐N‐methylimin (VI) wurde dargestellt. Die magnetischen Suszeptibilitäten, die Mößbauer‐Parameter und die IR‐Spektren dieser Verbindungen zeigen, daß im Festzustand folgende Typen physikalischen Verhaltens vorliegen: Ein allmählicher, mit Änderung der Temperatur einsetzender 1A15T2‐Übergang, der bei (V) vollständig verläuft, bei (I) und (II) jedoch vorzeitig abgebrochen wird. (II) enthält außerdem einen offenbar konstanten Anteil von Molekeln mit S = 1. Bei (III), (IV) liegt dagegen ein konstantes, temperaturunabhängiges Mischungsverhältnis von Molekeln mit S = 1 und S = 2 vor.

Original languageGerman
Pages (from-to)5-17
Number of pages13
JournalZAAC ‐ Journal of Inorganic and General Chemistry
Volume447
Issue number1
DOIs
Publication statusPublished - Jan 1 1978

ASJC Scopus subject areas

  • Inorganic Chemistry

Cite this