Beiträge zum reaktiven Verhalten von Sulfinsäurederivaten. V. N‐Triorganostannyl‐sulfinamide

E. Wenschuh, W. D. Riedmann, L. Korecz, K. Burger

Research output: Contribution to journalArticle

2 Citations (Scopus)

Abstract

N‐Triorganostannyl‐sulfinamide des Typs R1S(O)N(R2)SnR 33 sind durch Transaminierung aus R 33SnNMe2 und R1S(O)NR2H zugänglich. IR‐ und 1H‐NMR‐Spektren beweisen N‐Stannyl‐Strukturen. Aus MÖSSBAUER‐Spektren folgt für die kristallinen bzw. viskos‐flüssigen Verbindungen eine Koordinationszahl <4 am Zinnatom.

Original languageGerman
Pages (from-to)143-149
Number of pages7
JournalZAAC ‐ Journal of Inorganic and General Chemistry
Volume413
Issue number2
DOIs
Publication statusPublished - 1975

ASJC Scopus subject areas

  • Inorganic Chemistry

Cite this

Beiträge zum reaktiven Verhalten von Sulfinsäurederivaten. V. N‐Triorganostannyl‐sulfinamide. / Wenschuh, E.; Riedmann, W. D.; Korecz, L.; Burger, K.

In: ZAAC ‐ Journal of Inorganic and General Chemistry, Vol. 413, No. 2, 1975, p. 143-149.

Research output: Contribution to journalArticle

@article{6d7d13a44a9a472bab1548d9ba23bd23,
title = "Beitr{\"a}ge zum reaktiven Verhalten von Sulfins{\"a}urederivaten. V. N‐Triorganostannyl‐sulfinamide",
abstract = "N‐Triorganostannyl‐sulfinamide des Typs R1S(O)N(R2)SnR 33 sind durch Transaminierung aus R 33SnNMe2 und R1S(O)NR2H zug{\"a}nglich. IR‐ und 1H‐NMR‐Spektren beweisen N‐Stannyl‐Strukturen. Aus M{\"O}SSBAUER‐Spektren folgt f{\"u}r die kristallinen bzw. viskos‐fl{\"u}ssigen Verbindungen eine Koordinationszahl <4 am Zinnatom.",
author = "E. Wenschuh and Riedmann, {W. D.} and L. Korecz and K. Burger",
year = "1975",
doi = "10.1002/zaac.19754130208",
language = "German",
volume = "413",
pages = "143--149",
journal = "Zeitschrift fur Anorganische und Allgemeine Chemie",
issn = "0044-2313",
publisher = "Wiley-VCH Verlag",
number = "2",

}

TY - JOUR

T1 - Beiträge zum reaktiven Verhalten von Sulfinsäurederivaten. V. N‐Triorganostannyl‐sulfinamide

AU - Wenschuh, E.

AU - Riedmann, W. D.

AU - Korecz, L.

AU - Burger, K.

PY - 1975

Y1 - 1975

N2 - N‐Triorganostannyl‐sulfinamide des Typs R1S(O)N(R2)SnR 33 sind durch Transaminierung aus R 33SnNMe2 und R1S(O)NR2H zugänglich. IR‐ und 1H‐NMR‐Spektren beweisen N‐Stannyl‐Strukturen. Aus MÖSSBAUER‐Spektren folgt für die kristallinen bzw. viskos‐flüssigen Verbindungen eine Koordinationszahl <4 am Zinnatom.

AB - N‐Triorganostannyl‐sulfinamide des Typs R1S(O)N(R2)SnR 33 sind durch Transaminierung aus R 33SnNMe2 und R1S(O)NR2H zugänglich. IR‐ und 1H‐NMR‐Spektren beweisen N‐Stannyl‐Strukturen. Aus MÖSSBAUER‐Spektren folgt für die kristallinen bzw. viskos‐flüssigen Verbindungen eine Koordinationszahl <4 am Zinnatom.

UR - http://www.scopus.com/inward/record.url?scp=84981812826&partnerID=8YFLogxK

UR - http://www.scopus.com/inward/citedby.url?scp=84981812826&partnerID=8YFLogxK

U2 - 10.1002/zaac.19754130208

DO - 10.1002/zaac.19754130208

M3 - Article

VL - 413

SP - 143

EP - 149

JO - Zeitschrift fur Anorganische und Allgemeine Chemie

JF - Zeitschrift fur Anorganische und Allgemeine Chemie

SN - 0044-2313

IS - 2

ER -