Über die Verwendung von Mikroben‐Proteasen in der Milchindustrie 1. Mitt. Untersuchung der Bedingungen der Produktion des milchkoagulierenden Enzyms durch Endothia parasitica und Mucor pusillus

T. Cserháti, J. Holló

Research output: Contribution to journalArticle

2 Citations (Scopus)

Abstract

Es wurden optimale Bedingungen zur Erzeugung von milchkoagulierenden Enzymen durch Endothia parasitica und Mucor pusillus untersucht. Bei Endothia parasitica wurden die folgenden Optimalwerte ermittelt. Nährlösung: 3% Sojabohnenmehl, 1% Saccharose, 1% Magermilchpulver, 0,3% NaNO3, 0,05% KH2PO4, 0,025% MgSO4 · 7 H2O; pH‐Wert: 3–4; Temperatur der Züchtung: 28–30 °C; Alter des Inokulums: 48 h. Für Mucor pusillus erwiesen sich die nachstehenden Werte als optimal. Nährboden: 42,5% Kleie, 0,3% N HCl, 1% Ammoniumsulfat; Temperatur: 35–43 °C; Züchtungsdauer: 5 Tage. Es wurde bei beiden Stämmen die Abhängigkeit der Enzymerzeugung von der Züchtungszeit sowie beim Stamm Endothia parasitica zusätzlich das Verhalten der Mycelmasse während der Züchtungsperiode bestimmt. Die Möglichkeiten einer gemeinsamen Züchtung beider Stämme wurde untersucht, sie brachte jedoch keine Vorteile.

Original languageGerman
Pages (from-to)431-440
Number of pages10
JournalFood / Nahrung
Volume16
Issue number5
DOIs
Publication statusPublished - 1972

ASJC Scopus subject areas

  • Food Science

Cite this