Über Antamanid, XVI. all‐D‐retro‐Antamanid und D‐Tyr6‐all‐D‐retro‐antamanid

Theodor Wieland, Botond Penke, Christian Birr

Research output: Contribution to journalArticle

20 Citations (Scopus)

Abstract

Die im Titel genannten Verbindungen 2a und 2b werden aus den entsprechenden linearen, automatisch auf der Festphase synthetisierten Decapeptiden durch Cyclisierung mit Dicyclohexylcarbodiimid und N‐Hydroxy‐succinimid hergestellt. 2a und 2b sind in Wasser so schwer löslich, daß ihre Schutzwirkung nicht untersucht werden kann, doch bewirkt der wasserlösliche Schwefelsäureester von 2b mit 2 mg pro kg völligen Schutz der weißen Maus vor Vergiftung mit 5 mg Phalloidin.

Original languageGerman
Pages (from-to)71-75
Number of pages5
JournalJustus Liebigs Annalen der Chemie
Volume759
Issue number1
DOIs
Publication statusPublished - Jan 1 1972

ASJC Scopus subject areas

  • Physical and Theoretical Chemistry
  • Organic Chemistry

Cite this